Refiner & Entstipper

Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Artikeln)

Was sind Refiner und Entstipper?

In der Papierproduktion ist es sehr wichtig die nötigen Eigenschaften des Papiers zu erreichen. Eine Eigenschaft ist die Festigkeit bzw. die Reisfestigkeit des Papiers. Im Kreislauf der Stoffaufbereitung werden Mahlgeräte, genannt Refiner, eingesetzt um die Festigkeit zu beeinflussen. Je höher der Mahlgrad, gemessen in Schopper-Riegler, desto feiner das Papier, ein niederer Mahlgrad ergibt reisfeste Papiere. Im Bereich Altpapier werden Refiner oft als Egalisierrefiner eingesetzt um einen homogenen Mahlgrad sicher zu stellen. Bei Feinpapieren und Rohpapiere für Streichmaschinen kommen Primärfasern, Zellstoffe, gebleicht zum Einsatz. Hier sind oft Refiner in Serie im Einsatz. Es gibt verschiedene Arten von Refinern zum Beispiel Doppelscheibenrefiner, Flachkegelrefiner, Steilkegelrefiner, Trommelrefiner sogenannte Papillonrefiner. Bei geringen Stoffmengen, zum Beispiel in der Tissue Produktion sind Steilkegelrefiner geliebt.
Enstipper haben die Aufgabe unaufgelöste Stoffklumpen, sogenannte Stippen zu lösen. Bei Pulper mit kurzen Auflösetakten fallen mehr Stippen an, bei längeren Auflösetakten ist ein geringerer Stippenanteil feststellbar. Bei einer Stoffaufbereitung mit einer Auflösetrommel geht der Stippenanteil gegen null, trotzdem sind auch hier Entstipper im System verbaut. Grobentstipper werden direkt nach dem Auflösen eingesetzt, dies sind meist Lochenstipper, während Zahnentstipper für die Feinenstippung eingesetzt sind.
Ein gebrauchter Refiner und gebrauchter Entstipper kann nach Kundenanforderungen geliefert werden. Die Refinergarnituren und Entstippergarnituren werden nach Kundenwunsch eingebaut.